Europa ist schön! Freundlich und sehr sauber!

Was für uns sichtbar und hörbar wurde, stellen wir im Folgenden vor. Eindrücke einer Reise: zu drei Schulen Europas und zu Europas Schule.

“Europa als Begriff… alles was mit E anfängt und mit irgendwas aufhört, das gibt’s, denke ich, tatsächlich erst seit dem Zweiten Weltkrieg.3
(Emanuel, 19, Deutschland)

Was ist “Europa”, was ist die EU für die Schülerinnen des “in Vielfalt geeinten Kontinents”? Viele von ihnen, sowohl in Rumänien als auch in Schweden, verbinden “Schönheit” mit ihm.

“Europa ist ein schöner Kontinent. Es ist freundlich und sehr sauber. Europa hat mehrere schöne Mädchen.”
(Andrei, 17, Rumänien)

“Ich finde, dass Europa eine sehr schöne Union oder ein schöner Kontinent ist, der viele Kulturen und Länder verbindet.”
(Tobias, 18, Schweden)

Andere Schülerinnen gehen weit in die Geschichte Europas zurück, zu den Urprüngen, ins alte Griechenland, um Europa zu definieren. Berliner Schülerinnen, alle Altsprachlerinnen, sehen die Grundlagen der heutigen europäischen Kultur im antiken Griechenland, im griechischen Menschenbild, in den griechischen Idealen:

“Diese abendländische Kultur… also, Sokrates, Platon, Aristoteles, die haben schon moralische Grundwerte für alle Europäer geschaffen, so oft sie dann auch Krieg gegeneinander geführt haben.”
(Peter, 18, Deutschland)

Europa als “Tür, die andere Wege öffnet” (Daniela, 17, Rumänien) ist ein anderes Europabild. Ein Europa, in dem man ohne Visum reisen, kann ist auch wichtig. Reisefreiheit wird, besonders von den rumänischen Schülerinnen, als größter Vorteil der Europäischen Union betrachtet. Die Geschichte bietet Erklärungsversuche: Das Trauma des Kommunismus, der geschlossenen Grenzen ist im kollektiven Gedächtnis gespeichert. Die Schülerinnen und Lehrerinnen sind froh, die Erfahrungen der Eltern und Großeltern, für die Westeuropa unerreichbar war, nicht teilen zu müssen.

Ist Europa nicht mehr als Reisefreiheit und ein schöner Kontinent?

Für manche Schülerinnen ist es auch Raum wirtschaftlicher Zusammenarbeit.

“Es geht darum, eine bessere wirtschaftliche Situation zu schaffen, so dass man nicht mehr in diese Lage kommt, in der man heute ist. Und es geht auch darum, den Unterschied zwischen armen und reichen Ländern etwas zu verringern.”
(Björn, 17, Schweden)

Diese positiven Bilder der EU stehen mitunter auch im Kontrast zu Desinteresse und Gleichgültigkeit, die der EU entgegen gebracht werden.

„Hier herrscht dann die Meinung: wir haben es immer auch alleine geschafft. Bis jetzt geht es uns gut. Vielleicht resultiert auch daher die Unsicherheit: Sind wir Schweden schon wirklich drin, in der Europäischen Union?“
(Per, 55, Politiklehrer, Schweden)

One thought on “Europa ist schön! Freundlich und sehr sauber!

  1. Pingback: Eurolektionen-Ergebnisse: Jetzt Online und als Buch | Max Held's Blog

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s